Berufsausbildung bei der Lebenshilfe Stade e.V.

Berufsbildung

Die Berufsbildung bei der Lebenshilfe Stade e.V. hat das Ziel, jugendliche Schulabgänger mit geistiger und / oder körperlicher Behinderung auf die Tätigkeit in selbst gewählten Arbeitsbereichen vorzubereiten.

Bei der Auswahl der Ausbildung geht die Lebenshilfe Stade e.V. in jedem Einzelfall auf die individuellen Wünsche und Möglichkeiten ein. Die Zusammenarbeit mit lokalen Kooperationspartnern ermöglicht eine breite Vielfalt an Ausbildungsmöglichkeiten, die kontinuierlich ausgebaut werden.

In Kleingruppen von zwei bis drei Personen werden die Auszubildenden durch jeweils eine Fachkraft, wie Heilerziehungspfleger, Pädagogen oder Erzieher, begleitet.

Gemeinsames Lernen, Ausprobieren und Erfahren motiviert, bietet gegenseitige Unterstützung und lässt Freundschaften entstehen.

Eine Fachkraft und unsere Auszubildene bei der Arbeit

Vorraussetzungen:

  • Vollständige Wahrnehmung der Schulpflicht.

Gerne unterstützt und berät die Lebenshilfe Stade e.V. bei der Antragstellung und begleitet Sie zu Terminen bei der Arbeitsagentur.

Dauer und Ablauf:

  • Praktikum bei der Lebenshilfe Stade e.V.
  • Individuelle Förderplanung
  • Eingangsphase zur Orientierung (drei Monate)
  • Berufsbildung (24 Monate) in Firmen des allgemeinen Arbeitsmarktes oder über unsere Kooperationspartner
  • Bei Menschen mit schweren geistigen Behinderungen erfolgt die Qualifizierung über personenzentrierte Angebote durch unsere Mitarbeiter.
  • Neben der praktischen Tätigkeit zählt die theoretische Auseinandersetzung mit dem täglich neu Gelernten zur Ausbildung dazu.

Auswahl angebotener Bereiche für die Berufsbildung:

  • Gewerblich technischer Arbeitsbereich (Papiertechnik, Gartenbau/Landschaftspflege)
  • Kunstgewerblicher Arbeitsbereich (Flechtarbeiten, Wachs- oder Wollverarbeitung)
  • Hauswirtschaftlich sozialer Bereich (Speisenzubereitung, Wäsche-oder Schuhpflege)
  • Arbeitsbereich Verwaltung und Lager (Büro- und Verwaltungstätigkeiten)
  • Arbeitsbereich Tierpflege (Umgang und Pflege von Pferden, Kühen, Hunden)
  • Arbeitsbereich Hausmeisterdienst (kleinere Reparatur- oder Gartenarbeiten)
  • Arbeitsfeld Mobilität (Gesunderhaltung oder Kommunikation)