Lebenshilfe Stade e.V.

Über uns

Menschen mit Behinderung zur Selbstbestimmung zu ermutigen, Selbstständigkeit zu unterstützen und die gleichberechtigte Teilhabe an der Gesellschaft zu fördern, sind seit über 50 Jahren die Grundprinzipien unseres täglichen Handelns.

Wir verfolgen die Leitlinien von Teilhabe und Inklusion, wie sie durch das Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UN-BRK) seit 2009 in Deutschland gesetzlich festgeschrieben sind. Auf ihnen basiert die Gestaltung der pädagogischen, therapeutischen und pflegerischen Angebote, der Alltagsbegleitung oder Berufsbildung, der Freizeitaktivitäten und des Zusammenlebens in unserem Wohnhaus.

Normalisierung und Inklusion charakterisieren unsere Haltung gegenüber unseren Klienten und deren Familien. Sie prägen den Umgang untereinander sowie den Dialog mit externen Ansprechpartnern.

Unsere Mitarbeiter sind professionell und spezialisiert ausgebildet. Sie unterstützen Eltern und Angehörige in jeder Entwicklungsphase ihres Kindes – vom Säuglings- bis in das Erwachsenenalter.

Beratung, Betreuung oder Pflege stimmen wir auf Basis der jeweiligen Lebensumstände individuell und ressourcenorientiert ab. Eine Entlastung erfolgt so weit sie möglich, notwendig oder erwünscht ist.

Unsere Ziele

Die Grundforderung der Lebenshilfe Stade e.V. ist, dass Menschen mit Behinderung gleichberechtigt und ohne hinterfragt zu werden an der Gesellschaft teilnehmen können.

Unsere Unterstützung soll unseren Klienten dabei helfen, ihren Alltag mit einem höchstmöglichen Maß an Eigenverantwortung und Selbstbefähigung zu gestalten.

Porträt der Lebenshilfe Stade e.V.

Einen Überblick über die Philosophie, die Ziele, Leistungen und Angebote unserer Lebenshilfe finden Sie hier.